21.10.2017

Der Betreuungstag

Die ersten Kinder treffen um 11.45 Uhr nach Schulschluss ein. Bis 13.15 Uhr kommen die weiteren Kinder im 45-Minutentakt nach dem Unterricht in die OGS. Da die Kinder zu unterschiedlichen Zeiten Schulschluss haben, essen wir in zwei Gruppen in der Zeit von 12 bis 14 Uhr.
Die Kinder des 1. und 2. Schuljahres haben Zeit zum Spielen und Ausruhen, bevor sie das Mittagessen einnehmen. Die zweite Gruppe isst anschließend in der Zeit von 13.15 Uhr bis 13.45 Uhr. Nach dem Essen gehen die Kinder in kleinen Gruppen in die Klassenräume und erledigen ihre Hausaufgaben.
Danach darf gespielt werden, bis die Betreuung um 16.00 Uhr schließt.

„Verlässliche Grundschule 8 – 13 Uhr“

Die verlässliche Halbtagsbetreuung „8-13 Uhr“ wird von einer OGS-Kraft neben der Ganztagsgruppe geführt, wodurch im Alltagsgeschehen eine Vernetzung erfolgt.
Das Angebot richtet sich an Eltern, die eine verlässliche Betreuung bis 13.15 Uhr wünschen. Die Kinder haben die Möglichkeit, ihre Freizeit unter Aufsicht mit Malen, Spielen, Basteln, Hausaufgaben erledigen, selbst zu gestalten. Die BetreuerInnen stehen als Ansprechpartner zur Verfügung, geben Anregungen und bieten Unterstützungen, was keine konkrete Lernzeitbegleitung einschließt.

Das gemeinsame Mittagsmahl stellt einen wichtigen Ruhepunkt dar und bietet den Kindern Struktur und Sicherheit im Tagesablauf. Das Mittagessen findet in einer gemütlichen Atmosphäre statt. Voraussetzung dafür ist die Einhaltung von Regeln, die vorab mit den Kindern besprochen werden. Durch kleine Dienste werden die Kinder aktiv mit eingebunden. Das Ritual eines gemeinsamen Spruchs vor dem Mittagessen stärkt das Gemeinschaftsgefühl.

Zum Essen reichen wir Mineralwasser und Tee. Diese Getränke stehen den Kindern den ganzen Tag über zur freien Verfügung. Aus Rücksicht auf die muslimischen Kinder wird auf Schweinefleisch verzichtet. Ab dem 01.01.2016 beliefert uns die Firma Schmidt aus Gummersbach mit „Cook & Chill“, einem ausgewogenen und kindgerechten Menü.

Die Kosten für das Mittagessen werden von der Stadt Gummersbach direkt eingezogen.

Um den Kindern Kontinuität zu bieten, hat jede Betreuerin ihre feste Hausaufgabengruppe. Während wir die Kinder in den Lernzeiten begleiten und ihnen unterstützend und beratend zur Seite stehen, ist es unser vorrangiges Ziel, diese zum selbständigen und eigenverantwortlichen Erledigen der Hausaufgaben zu befähigen. In einer ruhigen Arbeitsatmosphäre bearbeiten die Kinder des 1. und 2. Schuljahres in der Zeit von 13.30 bis 14.00 Uhr und die Kinder des 3. und 4. Schuljahres in der Zeit von 14.00 bis 15.00 Uhr ihrem Leistungsstand entsprechende Aufgaben. Dabei werden wir regelmäßig durch das Lehrpersonal unterstützt. Die Gesamtverantwortung der Hausaufgaben liegt bei den Eltern. Darum ist ein gutes Miteinander zwischen Schule, Elternhaus und OGS sehr wichtig.

Kinder mit Migrationshintergrund und mit besonderem Förderbedarf erhalten zusätzlich einmal die Woche unterstützende Nachhilfe durch Oberstufenschüler, vermittelt durch das Jugendamt der Stadt Gummersbach.

Freitags finden aufgrund der AGs keine Lernzeiten statt. Nutzen Sie als Eltern das Wochenende, um sich ein Bild über das Lernverhalten und die Lernfortschritte Ihres Kindes zu machen.

Hausaufgabenkonzept der Regenbogenschule

Für die Entwicklung von Kindern hat das Freispiel eine große Bedeutung. Nach ihren individuellen Bedürfnissen wählen sie ihren Spielpartner, ihre Spielinhalte und ihren Spielort selbst. Hier lernen sie zu kommunizieren und gerade für Kinder mit Migrationshintergrund geschieht dies ganz nebenbei beim Spiel.

Unsere Kinder nutzen dazu die beiden Außengelände der Schule, mit Klettergerüsten, Rutsche und Sandkästen. Ebenso bieten wir täglich „Sport und Spaß“ in der Turnhalle an. In den Gruppenräumen nutzen die Kinder die verschieden gestalteten Spielecken.

Dort können die Kinder:

  • Ihre Bedürfnisse ausleben
  • sich frei bewegen
  • experimentieren und kreativ sein
  • Konflikte erleben und lösen
  • Einfach mal Entspannen oder Neues ausprobieren
  • Ihre Phantasie und Bedürfnisse ausleben
  • Freundschaften knüpfen und pflegen
  • sowie die Grenzen der anderen Kinder akzeptieren

Einmal die Woche ist ein Schulsozialarbeiter des Jugendamtes der Stadt Gummersbach in unserer Einrichtung und bietet ein Sozialkompetenztraining in der Turnhalle an.

Die OGS öffnet an allen Unterrichtstagen um 11.30 Uhr.

Für die Kinder der verlässlichen Grundschule findet die Betreuung bis 13.15 Uhr statt.

Die Abholzeiten für die Kinder der OGS sind 15.00 oder 16.00 Uhr.

Die Kinder nehmen täglich verbindlich an der OGS teil. In Ausnahmefällen und bei zeitiger (mindestens einen Tag zuvor) schriftlicher Vorlage einer Mitteilung können Kinder auch vorher mit Zustimmung der OGS abgeholt werden. Regelmäßige Termine wie Z.B. Ergotherapien, Schülerhilfe etc., müssen beim Schulamt der Stadt Gummersbach schriftlich beantragt werden.

An unterrichtsfreien Tagen und in den Schulferien bleibt die OGS geschlossen. Eine Ferienbetreuung findet über das Jugendamt statt.

Kontakt

Adresse

Regenbogenschule
Zum Schulzentrum 14
51645 Gummersbach


Öffnungszeiten Sekretariat

Mo-Fr: 7:30 - 12:30

Tel.: 02261-74464
Fax.: 02261-73778
Email: gv.dieringhausen@t-online.de




OGS Dieringhausen

Regenbogenschule
Zum Schulzentrum 14
51645 Gummersbach

Öffnungszeiten/Kontakt OGS

Mo-Fr: 11.30h -16h
OGS Tel.: 02261-77577
Email: ogs.dieringhausen@web.de